Blog

Klettverschluss & Blümchenkleid

Man ist nie ZU gut angezogen. Finde ich. Besser Overdressed als Underdressed. Da ich es sowieso LIEBE, mich anzuziehen, ist das eigentlich auch überhaupt kein Problem und in Jogginghose geh ich nur zum Sport -also theoretisch, denn praktisch mache ich ja derzeit keinen Sport 😉 

Aber ganz ehrlich?
Als Mama von zwei Kindern unter drei (bzw. gerade drei) ist man nicht immer top gestylt, also zumindest nicht adrett und chic.

Strumpfhosen haben meist nach wenigen Stunden die ersten Fäden gezogen, weil die KLettverschlüsse der Kinderschuhe darin hängen bleiben; Seidenblusen sind nach dem Frühstück schon zerknittert und voller Leberwurstflecken (wahlweise auch Saft, Kakao, Sabber oder Banane), und auf hohen Absätzen kann man zum einen Schlecht auf dem Boden sitzen und mit Baggern spielen, zum anderen kommt man nicht so sportlich hinter den Zwergen her, wenn sie flüchten oder eine Katastrophe droht (das Kind steht auf dem Stuhl um an die Kekse zum kommen und man sieht es nur in Zeitlupe KIPPEN…).
Also ziehe ich mich zwar immer so an, dass ich mich wohlfühle -und das ist meist nicht Jeans und Pulli- aber so richtig schnike wirds im Alltag eigentlich nicht. Da freue ich mich aber schon auf die Feiertage, da darf Mutti sich nämlich auch chic machen 😉 
Passend dazu habe ich mir eine Kombi genäht, aus den super tollen Schnitten von Jojolino Frei&Verliebt und Ethnoliebe! ! Die Cardigan ist jetzt schon ein echtes Liebelingsstück <3 <3 <3 Diese kleinen Flügelchen finde ich TOLL!!!! Und das Blumenmuster Flecken unempfindlich ist, ist ja kein Geheimnis mehr 

Den rosafarbenen leichten Strick hatte ich noch im Schrank und wollte eh mal eine Cardigan draus machen, da kam mir der Schnitt echt gerade recht, da wieder der Stoff auf den Schnitt gewartet!!
Allerdings hat er mich beim nähen doch etwas Nerven gekostet, da habe ich echt alles vorgeheftet, bevor ich gecovert habe. Aber es hat alles prima geklappt, auftrennen wäre auch das Ende gewesen.

Über den Viskosejersey habe auch ein wenig geschimpft. Der ist immer schön, wenn man fertig ist, ABER der Weg ist steinig bzw. rutschig 😉 

Umso glücklicher bin ich nun mit meiner Kombi und freue mich auf die Festtage…dann vermutlich mit flacheren Schuhen als diesen 😉

Schnitt Cardigen: Frei&Verliebt Jojolino
Schnitt Kleid: Ethnoliebe Jojolino
Schuhe: Clarks 
Tasche: Vintage
Gezeigt beim MeMadeMittwoch

😉



3 Comments
  • Schöne Dinge von Sonnenblume
    14. Dezember 2016 at 10:40 am

    Klasse dein Outfit… und ich finde du siehst zumindest auf dem Fotos immer gut gestylt aus… wenn ich da denke,w ie ich Zwergi manchmal zum Kiga bringe… ok, wir wohnen auf dem Land und laufen und müssen morgens mindestens in einen Kuhstall und nachmittags in jeden auf dem Weg. Da geht nur Jeans und festes Schuhwerk.
    Zur Arbeit darfs zwar etwas schicker sein, aber bitte auch nichts hochhackiges.
    Grüße Sonennblume

  • rosa Sujuti
    14. Dezember 2016 at 10:43 am

    Sehr süße Festagskombi, schick und mit romantischem Touch; ach ja und hohe Hacken soll man den Füßen zuliebe eh nicht dauertragen, : ).
    LG von Susanne

  • Ina
    15. Dezember 2016 at 3:33 pm

    Eine ganz zauberhafte Kombination, die Dir sehr gut steht. Auch ich finde diese kleinen Schulterklappen schön und das Outfit kann Dich durch das ganze Jahr begleiten. LG Ina

Post a Comment