Blog

Zu alt? Nee, oder???

Es kam irgendwann der Moment, an dem ich fest stellen musste: ich bin zu alt für etwas!

Ich glaube, das erste Mal hatte ich diese -ein wenig schmerzliche- Einsicht glaube ich bei einem Paar bunter Hightops von Reebook, super cool, aber nicht mehr für mich. Das ist schon ein paar Jahre her, aber in diese Situation komme ich immer öfter, je älter ich werde. Da sehe ich etwas cooles, bin völlig begeistert, aber nach einem kurzen Moment stelle ich dann fest: Nee, da bist Du zu alt für. Und so stellte ich vor zwei Wochen auch die Rosegoldfarbenen Lack-Sneaker mit LED-Sohle wieder ins Regal zurück (die hat meine Nichte übrigens 😉 ).

 

Ganz ähnlich ging mir das auch bei diesem ganzen Einhorn-Hype. Irgendwie fand ich ja schön, rosa Glitzer-Einhörner überall, aber doch nicht mehr für mich! Für unser kleine Maus vielleicht. Leider nicht wirklich Ü-30 tauglich. Außerdem mache ich auch nicht mehr jeden Trend mit, ganz besonders dann, wenn es etwas ist, mit dem so wieso unheimlich viele Menschen rumlaufen, nur WEIL es Trend ist. Da such eich mir lieber die Dinge aus, die mir gefallen und die zu mir passen, ja und gerne auch die, die nicht alle haben. Da hat das „Alter“ ja schon mal was für mich getan.

 

Und wieso dann doch Einhörner???

Nun ich muss zugeben, dass ich bei diesem Stoffdesign nicht in erster Linie auf die Einhörner geflogen bin. Als ich ihn gesehen habe, wurde ich von einer großen Flut Kindheitserinnerungen übermannt!!! Wie oft hatte ich damals die Videokassette mit „The last unicorn“ angeschaut??? Der rote Stier, das letzte Einhorn…hach, soooo schön! Und genau an diesen Film hat mich der Stoff erinnert <3

 

Half also nichts ich musste ihn kaufen. Naja, erst habe ich ihn in den Schrank gelegt und im Kopf den Plan geschmiedet, doch etwas für die kleine Maus daraus zu nähen. Bis mir dieser Kleiderschnitt über den Weg lief und es im Kopf KLICK machte. Kennt man oder? Also einmal über die letzten Bedenken gesprungen, ob ich wirklich ein Kleid mit Einhörnern möchte und zugeschnitten!

 

Und dass ich einen rosa Walkmantel brauchte, wusste ich schon seit dem blauen Walkmantel 😉

Der ist halt so super praktisch: zum einen relativ fix genäht, zum anderen passt er aber einfach zu jedem Outfit und vor allem immer schön zu Kleidern, gerade in Midi-Länge!

 

Und dieser Mantel hat nun sogar auch noch eine Geschichte bekommen:

Diese kleine Ecke Spitze, die ich im Nacken aufgenäht habe ist Original aus den Zwanzigern. Ich habe sie vor über 20 Jahren in Holland auf einem Flohmarkt gekauft, zusammen mit einer Rolle rosafarbenem Samtband und noch einer kleinen Spitzenecke. Daraus habe ich mir den Kopfschmuck passend zu meinem Hochzeitskleid gemacht, weil es farblich einfach perfekt zum Kleid passte. Das Samtband wartet noch auf seine Bestimmung, aber diese Spitze passte so schön zum Mantel.

 

Und so habe ich auch das ganze Outfit mal etwas Retro gestyled. Ich glaube für jeden tag würde ich dann doch wieder zu flachen Schuhen greifen 😉

 

Dei Tasche ist übrigens auch Vintage, allerdings kann ich die leider nicht benutzen, weil mein Portemonai einfach nicht rein passt 🙁 Das ist soooo schade, aber ich mag sie auch nicht verkaufem, dafür habe ich zu viel Zeit reingesteckt um sie wieder aufzuarbeiten… naja, vielleicht irgendwann mal, wenn mir danach ist.

 

Kleid: Schnitt: Frau Jette von hedinäht; Stoff: Nocturnal unicorns von Rebecca reck art;                                                                                                                                                                                                   Mantel: Schnitt: Frau Ava von hedinäht, Stoff: Walk über Stoff, Kamera, Liebe von Susann Caplan                                                                                                                                                                                  Tasche: Aigner vintage; Schuhe: Goldbutton; Uhr: Oilily

 

 

20 Comments
  • Teresa
    20. September 2017 at 6:05 am

    Ein wirklich bezauberndes Ensemble, passt Dir hervorragend. Die Idee mit dem Spitzendeckchen im Nacken ist auch sehr gut. Du bist ganz sicher nicht zu alt, für was auch immer. Ich kann mich aber erinnern als ich ungefähr in deinem Alter war auch das Gefühl gehabt zu haben nun endlich seriöser und erwachsener werden zu müssen. Dann trug ich eine ganz Weil nur dunkelblau weil ich auch noch fand schwarz macht mich zu alt. Mittlerweil, Jahrzehnte später und jetzt wirklich alt trage ich längst wieder alle Farben und auch schwarz und bunt …
    Alles Liebe
    Teresa

  • Susanne
    20. September 2017 at 7:27 am

    Total schönes Set, das dir ausgezeichnet steht und mir gefallen sehr die schlichten Schnitte von Kleid und Mantel, die, je nach Stoffwahl, immer wieder anders aussehen können.
    Ich denke nicht, dass man zu alt für irgendwtwas ist, eher, dass Dinge mit der Zeit nicht mehr dem eigenen Stil entsprechen und man gelernt hat, was einem steht, oder nicht.
    LG von Susanne

  • sewrender
    20. September 2017 at 7:35 am

    Der Stoff ist wirklich schön. Ich musste auch sofort an “ Das letzte Einhorn“ denken 🙂
    Liebe Grüße,
    Steffi

  • Catharina
    20. September 2017 at 7:44 am

    So ein tolles Outfit! Mir gefällt ja vor allem die Spitze auf dem Mantel. Wirklich wunderschön.
    Ich bin (zum Glück) irgendwie einhornimmun, vernähe sie aber sehr gern für meine Töchter. Das Stoffdesign bei deiner Frau Jette ist aber mal außerordentlich schön und du kannst es definitiv tragen.
    Viele Grüße,
    Catharina

  • Anna
    20. September 2017 at 9:41 am

    Tolles Outfit! Und es kommt mir nicht so vor, als wärst du zu alt für den Stoff oder er zu jung für dich. 🙂

    Und das Taschen-Portemonnaie-Problem ruft ja quasi danach, ein kleineres Zweitportemonnaie für Anlässe zu haben, zu denen die Tasche passt. Wäre ja wirklich schade, wenn die nicht getragen werden würde.

    Liebe Grüße
    Anna

  • kuestensocke
    20. September 2017 at 9:55 am

    Trag was Dir gefällt! Du bringst dieses Outfit super rüber, das ist alles stimmig und ich würde nicht auf die Idee kommen zu denken, dass man dafür jünger sein müsste. Einfach traumhaft. Beim SToff fallen die Einhörner erst auf den zweiten Blick auf, insgesamt leuchten die Farben so schön und schmeicheln Dir. Einfach großartig! LG Kuestensocke

  • K didit
    20. September 2017 at 12:33 pm

    einfach wunderbar. ich bin ja der Meinung, dass man alles tragen kann, wenn es einem gefällt und man es mit Freude und stolz trägt. wohlfühlen muss man sich damit. wissen würde ich diese Wahrheit ja durchaus, nur mit dem umsetzen hapert es auch bei mir ein wenig… 🙂
    lg kathrin

  • Larissa
    20. September 2017 at 1:07 pm

    Oh, ein wahnsinniges tolles Outfit !! und jaa, das letzte Einhorn-ich kann den Film und die Lieder heute noch auswendig (und bin etwas enttäuscht, dass meine Mädels meine Begeisterung nicht so wirklich teilen…) Das der Stoff nicht so “ comicmässig gemalt“ wirkt, bist Du auf alle Fälle noch nicht zu alt dafür, sondern ist trotz Einhornhype ein tolles Unikat-und der Mantel dazu-einfach perfekt!
    LG Larissa

  • Ani Lorak
    20. September 2017 at 2:57 pm

    Ohja – diesen Film erinnere ich auch noch. HAbe sogar die DVD – aber nie mit den Kindern geschaut. Vielleicht mal jetzt. Der STier war so gruselig. Ich war in der Grundschule und Sterkrade hatte noch ein Kino… Hach – ganz tolles Ensemble. Gefällt mir sehr und in dieser Variante fallen die Einhörner gar nicht so doll auf….

  • carlinda
    20. September 2017 at 3:26 pm

    Es sieht Toll aus, und passt irgendwie zu dir. Die Frau Ava muss ich auch noch nähen, auch wenn ich zu alt für Rosa Bin ;)))lg carlinda

  • Janina
    21. September 2017 at 8:19 am

    Uuuuiiii dein Outfit sieht so klasse aus!
    Der Mantel ist ja der Wahnsinn!! Ein rosa Mantel steht auch auf meine Nähliste für die nächsten Wochen 😉
    Und der Einhornstoff hast du auch total toll gewählt. Überhaupt nicht kitschig oder sowas. Find ich toll! Bin auch nicht auf den Einhorn-Hype aufgesprungen, weil ich dachte, dafür bin ich doch zu alt! Aber dein Kleid ist wundervoll 🙂

    Liebe Grüße Janina

  • Caroline Röpke
    27. September 2017 at 7:52 pm

    Einfach wunderschön und so toll, dass du Dinge auch so lange aufbewahrst, bis sie den richtigen Platz finden.
    Super Outfit 🙂

  • Sophie
    31. Oktober 2017 at 7:54 am

    Wirklich toll! Hast du das Kleid aus Sweat genäht? Ausgelegt ist der Schnitt ja für Webware. Kannst du mir sagen, wie dick der Stoff des Kleides ist. Ich überlege ein Wickelkleid daraus zu nähen. Das sollte dann natürlich nicht zu sehr auftragen…

Post a Comment