Blog

Ein kleiner grüner Kaktus …

Ich habe viel Stoff, eigentlich zu viel. Vermutlich könnte ich meinen Enkeln noch was davon vererben. Es sei denn, ich kaufe nie wieder Klamotten, sondern nähe alles selber. Für mich. Und für die Kinder. Und den Kater vielleicht.

 

Eigentlich sollte ich mir angewöhnen, Stoff nur zu kaufen, wenn ich ihn für ein ganz konkretes Projekt brauche. Aber das klappt nicht. denn dann sehe ich einen Stoff, finde ihn MEGA und muss ihn kaufen. Dann liegt er im Schrank und wartet. Wartet darauf, dass der passende Schnitt um die Ecke kommt. Denn stellt Euch mal vor, ich begegne einem tollen Schnitt und habe keinen passenden Stoff! Dann suche ich und suche ich, aber wenn man was sucht, findet man eh nix und dann könnte ich den Schnitt gar nicht nähen. Da sieht man mal wieder, dass Theorie und Praxis nicht immer nah beieinander liegen.

 

 

Mit diesem Kakteen-Stoff war es nämlich auch ganz ähnlich. Den musste ich kaufen und hatte sogar schon im Kopf, dass es ein Kleid werden soll. Allerdings nicht die geringste Ahnung, welcher Schnitt. Der Stoff kam in die Waschmaschine, dann in die Stoffkiste, neben dem Stoffschrank -der ist nämlich voll *hust*. Und da musste er dann warten. Fast hätte ich daraus Leggings für die kleine Maus und ein Shirt für den Großen genäht, dann kam aber Rosa p. mit ihrem Kleid Nr.1 um die Ecke.

 

 

Ein herrlicher Schnitt und genau das, was ich für das Kaktuskleid gebraucht habe. Der Schnitt ist super schlicht und basic, dadurch kann der Stoff richtig wirken. Viel Getüddel mit Unterteilungen, Taschen oder sowas hätten nicht dazu gepasst.

 

 

Ich habe allerdings doch ein wenig zögern müssen, weil ich mir mit einem Mal nicht mehr so sicher war, ob ich ein grünes Kleid auch wirklich anziehen würde. Meine Komfortzone liegt ja eher bei Rosa & Grau 🙂 Aber auch damit kann man es ganz prima kombinieren und manchmal tut es auch gut, den Bequemlichkeitsbereich zu verlassen! Sonst kann man auch keine neuen Sachen für sich entdecken finde ich.

 

 

Und dann habe ich ja auch mal wieder ein Teil im Schrank gefunden, was nahezu perfekt dazu passt: meine petrolfarbene Lederjacke! Zugegeben, die ziehe ich nicht wirklich oft an, weil sie nicht Rosa oder Grau ist. Eigentlich sollte ich das öfter tun. Vielleicht muss ich sie einfach mal im Schrank weiter nach vorne hängen 😉

 

 

Kleid: Schnitt: Kleid Nr.1 von rosa p.; Stoff:  Cactus Love über Rebecca reck art; Boots: Kennel & Schmenger; Strumpfhose: Rossmann; Lederjacke: Mango; Uhr: oilily

 

 

2 Comments
  • Rock Gerda
    25. Oktober 2017 at 7:57 pm

    Cooles Kleid! Der Stoff gefällt mir sehr gut und der Schnitt auch, die Kombi mit der Lederjacke ist toll.
    LG Rock Gerda

  • Frauke Weber
    27. Oktober 2017 at 12:30 pm

    Der Stoff und Deine Schnittwahl sind große Klasse und die neue Farbkombi steht Dir hervorragend !!! Ich hoffe, Du trägst die Jacke und das Kleid genau in der Kombi jetzt ganz viel, denn sie passen wunderbar zusammen. Ich kenne das „Problem“ mit den ausgefallenen Sachen/ Einzelstücken. Manchmal braucht es einfach ein wenig Zeit bis sich die passende Kombi gefunden hat und schwups entsteht ein neuer Look…

    LG von der Ostsee
    Frauke

Post a Comment